Wohlgefühl durch Wohngefühl und exzellente Pflege

Unsere Häuser sind alle freundlich und wohnlich gestaltet, sodass sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei uns schnell zu Hause fühlen werden.

Dafür stehen auch unsere multiprofessionellen Teams aus Pflegefachkräften, Pflegehilfskräften, Betreuungskräften und ehrenamtlichen Begleitern.

„Betreutes Wohnen“ bedeutet, dass Seniorinnen und Senioren völlig unabhängig in der eigenen barrierefreien Wohnung leben und gleichzeitig einen umfangreichen Grundservice genießen können, der ihnen Sicherheit und einen abwechslungsreichen, geselliges Alltag unter Gleichgesinnten ermöglicht.

Im Pflegefall können sie so lange in ihrer Wohnung bleiben, wie sie es selbst wünschen bzw. dieses medizinisch und rechtlich vertretbar ist. Falls dann doch ein Umzug erforderlich sein sollte, werden Bewohner aus dem Betreuten Wohnen auf Wunsch bevorzugt in den stationären Pflegebereich am gleichen Standort aufgenommen.

Wir arbeiten nach modernen Pflegestandards und mit einem internen Qualitätsmanagement. Als Vertragspartner aller Pflegekassen erbringen wir alle gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen. Unsere Pflege ist ganzheitlich und aktivierend.

Unsere Pflege zielt darauf ab, die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sowie vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und so lange wie möglich zu erhalten.

Altenpflege bedeutet für uns – neben den erforderlichen Hilfen bei der Körperpflege und Ernährung, der Förderung zum Erhalt der Mobilität, der sozialen Betreuung und der medizinischen Behandlungspflege – vor allem, mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine ganzheitliche und zwischenmenschliche Beziehung aufzubauen.

  

Gerade Senioren mit Demenz und einem ausgeprägten Bewegungsdrang (Hinlauftendenz) benötigen eine ganz besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Sie werden von uns in eigenen Kompetenzbereichen betreut, die ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Zuwendung, Toleranz und Verständnis sind Bausteine unserer täglichen Arbeit. Zudem sind unsere Pflegekräfte für die Betreuung von Menschen mit Demenz speziell geschult. Sie werden unterstützt durch Alltagsbegleiter, die sich mit um das Wohl der Bewohner kümmern.

Tagesstrukturierende Angebote und Biografiearbeit sorgen für Sicherheit und Vertrauen.

Die Wohnbereiche zeichnet sich durch ein gemütliches Ambiente aus, so wie es unsere Bewohner von früher her kennen. Gemeinschaftsräume in verschiedenen Stilrichtungen schaffen Behaglichkeit und Wohlbefinden.

In der „Kurzzeitpflege“ betreuen wir pflegebedürftige Senioren vollstationär für einen begrenzten Zeitraum. Die Kurzzeit- und Verhinderungspflege kann maximal 56 Kalendertage je Kalenderjahr in Anspruch genommen werden. Sie ist eine Leistung der Pflegeversicherung und des Sozialhilfeträgers und steht Pflegebedürftigen (ab Pflegegrad 2) zu, die vorübergehend auf stationäre Hilfe angewiesen sind. Die anteiligen Kosten für die Pflegevergütung werden übernommen.

Wir verstehen die Kurzzeitpflege als Bindeglied zwischen häuslicher/ambulanter und klinischer/stationärer Pflege. Sie ermöglicht pflegenden Angehörigen eine zeitlich begrenzte Entlastung oder bereitet pflegebedürftige Menschen nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vor.

Ziele der Kurzzeitpflege sind unter anderem

  • die Rehabilitation nach Krankenhausaufenthalten
  • die Vorbereitung auf das häusliche Leben
  • die befristete Entlastung pflegender Angehöriger
  • die Urlaubspflege

Zu den Leistungen der Kurzzeitpflege gehören unter anderem

  • Unterkunft für Pflegebedürftige
  • Verpflegung
  • Medizinisch-pflegerische Versorgung
  • Betreuung
  • Vermittlung therapeutische und rehabilitative Angebote
  • Freizeitaktivitäten und kulturelle Angebote
      

Wenn pflegende Angehörige aus unterschiedlichsten Gründen einmal verhindert sind, steht dem Pflegebedürftigen eine professionelle Ersatzpflege zu. Die sogenannte „Verhinderungspflege“ kann maximal 6 Wochen im Jahr genutzt werden, sofern die eigentliche Pflegeperson vor ihrer erstmaligen Verhinderung den Pflegebedürftigen schon mindestens sechs Monate zu Hause gepflegt hat.

Die Tagespflege versteht sich als Ergänzung zum ambulanten Pflegedienst. Wir möchten Ihnen ein Altern in Würde und ohne Einsamkeit ermöglichen und dazu beitragen, dass Sie so lange wie möglich selbstbestimmt und eigenverantwortlich in Ihrer eigenen Wohnung bleiben können.

Erleben Sie einige Stunden des Tages in der behaglichen Atmosphäre unserer Tagesstätte in geselliger Runde mit anderen Senioren. Durch gezielte Beschäftigungen werden Körper und Geist aktiviert und Interessen, Fähigkeiten und Kräfte gestärkt.

Pflegende Angehörige werden durch die Tagespflege entlastet.

Der ambulante Pflegedienst versorgt pflegebedürftige Menschen in ihrer eigenen Wohnung – Tag für Tag, bei Bedarf auch mehrmals täglich. Das Leistungsspektrum umfasst die Grund- und Behandlungspflege durch examinierte Kranken- und Gesundheitspfleger/innen. Außerdem bieten wir Unterstützung im Haushalt an, begleiten außer Haus, sind 24 Stunden erreichbar, beraten zu sozialen Fragen und zur Pflege, vermitteln Hilfsmittel und andere Dienste.

All diese Leistungen zielen darauf ab, dass der Pflegebedürftige weiterhin in seinem vertrauten Zuhause leben kann und pflegende Angehörige entlastet werden.

Die Seelsorge in unseren Häusern und Einrichtungen begleitet alle Menschen, die bei uns wohnen, ein- und ausgehen und arbeiten, wenn dies gewünscht wird. Andachten auf den Wohnetagen, Gottesdienste in den hauseigenen Kapellen und Andachtsräumen nicht nur zu den Feiertagen wie Ostern, Pfingsten, Erntedank und Weihnachten sowie regelmäßige Gesprächskreise bieten Gelegenheit, Gemeinschaft zu erleben, miteinander zu singen und zu beten oder einfach nur Stille zu erfahren.

Darüber hinaus pflegen wir enge Kontakte zu den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden an unseren Standorten Kraichtal, Mauer und Wiesloch.

Viele Menschen wünschen sich, bis zum Lebensende zu Hause leben zu können; nach ihren eigenen Vorstellungen und mit den Menschen, die ihnen wichtig sind. Dazu gehört auch der Wunsch nach einer guten Begleitung: pflegerisch, medizinisch, seelisch und geistig.

Unser ambulanter Pflegedienst unterstützt schwerkranke und sterbende Menschen und ihre An- und Zugehörigen bei der Pflege zu Hause. Dabei bedeutet Palliativpflege sinngemäß: liebevoll-umhüllende Fürsorge in der letzten Lebensphase.

Das oberste Ziel ist, die vom Betroffenen selber definierte Lebensqualität aufrecht zu erhalten oder zu verbessern. Wir wollen quälende Symptome wie Schmerzen, Luftnot, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Unruhe und Angst schnell erkennen und lindern. Das tun wir in Zusammenarbeit mit Haus- und Fachärzten, dem ambulanten Hospizverein sowie den Seelsorgern.

Unser Palliativ Care-Team besteht aus sieben Pflegefachkräften mit einer zusätzlichen Fachweiterbildung. Es arbeitet nach einem Pflegekonzept, das die Würde des Menschen in den Mittelpunkt stellt. Wir verstehen unsere fachliche Pflege als Aufgabe, die Wünsche, Bedürfnisse und Fähigkeiten aller Beteiligten mit einzubeziehen, um so die Selbstbestimmung des Betroffenen zu stärken. Wir bringen alles mit, was gut tut: Erfahrung und fachliche Kompetenz, Mut und Ruhe, Ideen, Feingefühl und Zuwendung.

Information

Unser Pflegeleitbild
Ratgeber Pflege
AGAPLESION WISSEN: Demenz
Ratgeber Demenz