BESUCHERSTOPP IM AGAPLESION GEMEINDEPFLEGEHAUS MAUER, UM DAS INFEKTIONSRISIKO FÜR CORONAVIRUS SARS-COV-2 ZU MINIMIEREN

Da das Coronavirus auch von Menschen übertragen werden kann, die noch keine Krankheitssymptome zeigen und die Zeit zwischen Ansteckung und ersten Symptomen bis zu 14 Tagen beträgt, haben wir uns entschieden, ab sofort einen generellen Besucherstopp einzuführen.

Ziel ist es, die Infektionsgefahr von außen möglichst gering zu halten und so unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie unsere Mitarbeitenden zu schützen. Mit dieser Entscheidung folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Ausnahmeregelungen können in dringenden Fällen in Absprache mit der Einrichtungsleitung getroffen werden.

Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Trotz Corona: KONTAKT zwischen Bewohner/-innen und Angehörigen mit der myo-App

Unseren Bewohner/-innen und deren Angehörigen ermöglichen wir den sozialen Kontakt über die kostenfreie myo-App.
Für das AGAPLESION GEMEINDEPFLEGEHAUS MAUER nutzen Sie bitte ausschließlich dieses   Anmeldeformular ›

Infos: Handbuch für Angehörige (PDF) › | was ist myo (Webseite) › | Datenschutz – DSGVO geprüft (Webseite) ›

Kontakt
AGAPLESION GEMEINDEPFLEGEHAUS MAUER
Waldstraße 5/2
69256 Mauer

(06226) 97 27 - 0

(06226) 97 27 - 105

mauer@bethanien-pflege.de

Das AGAPLESION GEMEINDEPFLEGEHAUS MAUER ist eine kleines, familiäres Pflegeheim. Wir legen großen Wert auf ein gemütliches Wohnambiente und eine professionelle Pflege und Betreuung.

Zuwendung, Toleranz und Verständnis sind die wichtigsten Bausteine unserer täglichen Arbeit. Unsere engagierten Mitarbeiter sowie die herzliche Atmosphäre in unserer modernen Einrichtung helfen neuen Bewohnern dabei, sich schnell bei uns einzuleben.

Dazu trägt auch die zentrale und dennoch ruhige Lage im historischen Ortskern von Mauer bei. Die Gemeinde hat viel zu bieten: eine intakte dörfliche Infrastruktur, freundliche Einzelhandelsgeschäfte, gemütliche Dorfgasthöfe, ein urgeschichtliches Museum, eine Bücherei und schöne Spazierwege. Zahlreiche Veranstaltungen – organisiert von den örtlichen Vereinen, der Bücherei, der Gemeinde und den Kirchengemeinden – fördern ein lebendiges, aktives Miteinander der Bürger von Mauer, wo alle Generationen noch einen engen Kontakt zueinander haben.

Unser Haus

Unsere Angebote

  • Langzeitpflege: 38 Pflegeplätze
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Spezielle Betreuung von Menschen mit Demenz

Ausstattung & Räume

Unsere Pflegeeinrichtung befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Gutshofs. Die denkmalgeschützten Gebäude wurden in den Jahren 2008 bis 2011 aufwändig saniert, für die Nutzung als Seniorenwohnanlage umgestaltet und um Neubauten erweitert.

  • 34 Einzel- und 2 Doppelzimmer mit eigenem Bad/WC
  • Gemütliche Wohnzimmer in den Wohnbereichen
  • Öffentliches Café mit Terrasse
  • Veranstaltungsraum „Goethesaal“
  • Hauseigene Küche
Ansprechpartnerin

  

Stefanie Petau
Heimleitung und Pflegedienstleitung

Impressionen
Impressionen

Wohnen

Helle, große Pflegeapartments mit Duschbad/WC, Telefon-, Radio- und TV-Anschluss eröffnen Ihnen Raum für Ihre Privatsphäre. Neben der Grundausstattung u. a. mit einem Pflegebett geben Sie Ihrem Zimmer mit den eigenen Möbeln und Erinnerungsstücken Ihre persönliche Note.

Leben

Bei uns können Sie Ihren Lebensabend abwechslungsreich und niveauvoll genießen. Dafür stehen unsere Aktivierungsangebote und ein interessantes Veranstaltungsprogramm. Wichtig ist uns auch, dass Sie Ihrem persönlichen Tagesrhythmus folgen und ausschlafen können.

Essen und Trinken

Den Mahlzeiten messen wir im Tagesablauf eine wichtige Rolle bei. Diese servieren wir in den Gemeinschaftsräumen oder bei Bedarf im eigenen Zimmer. Beim Speiseplan setzen wir auf Abwechslung und höchste Qualität. Sie können täglich zwischen zwei Menüs auswählen.

Leistungen im Einzeln

  • Pflegerische Versorgung und Betreuung rund um die Uhr für alle Pflegegrade
  • Medizinische Betreuung durch kooperierende niedergelassene Ärzte
  • Vermittlung von Physio- und Ergotherapie sowie logopädischer Behandlung
  • Verpflegung aus unser hauseigenen Küche (Vollkost und Schonkost)
  • Aktivierung durch eigene und externe Fachkräfte, z. B. Malen, Singen und Musizieren, Tanzen, Basteln, Haushaltstätigkeiten, Gedächtnistraining
  • Spaziergänge
  • Jahreszeitliche Feste, u. a. Fasching, Frühlingsfest, Sommerfest, Herbstfest, Adventskaffee, Weihnachtsfeier
  • Gottesdienste und Betreuung durch Seelsorgende
Impressionen

Für ein behütetes Leben

Senioren mit Demenz leben in einer eigenen Wohngruppe, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Tagesstrukturierende Aktivitäten sorgen für Sicherheit und Vertrautheit. Eine eigene Terrasse und ein großzügiger Aufenthaltsbereich laden zum Verweilen ein.

Die Gemeinschaftsräume sind so gestaltet, wie unsere Bewohner es von früher her kennen. Auch in den eigenen Zimmern dominieren Erinnerungsstücke und alte Möbel. Das gibt ihnen Halt und Orientierung.

Wir betreuen Menschen mit Demenz so, dass sie sich angenommen und daheim fühlen. Unsere hierfür besonders geschulten Mitarbeiter begegnen ihnen mit Verständnis und Toleranz. Sie schaffen und eine Atmosphäre der Geborgenheit, damit Verhaltensauffälligkeiten abnehmen.

Pflege und Betreuung basieren auf dem Grundsatz, unsere Bewohner mit Demenz dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch mit seiner Vergangenheit, seinem sozialen Umfeld und seinen ganz persönlichen Gewohnheiten.

Unser Betreuungskonzept

  • Biografiearbeit, um den betreuten Menschen in seiner Ganzheit kennen zu lernen
  • Keine festen Besuchszeiten: Angehörige und Freunde sind jederzeit herzlich willkommen und können nach Absprache an der Pflege und Betreuung teilnehmen
  • Förderung des geselligen Miteinanders
  • Bezugspflege, um die Beziehung zwischen dem Bewohner und dem betreuenden Pflegepersonal zu stärken
  • Tagesstrukturierende Aktivitäten, die Halt geben, z. B. durch Alltagstätigkeiten wie Wäsche legen, Backen usw.
  • Kreative Angebote wie Malen, Musizieren, Basteln usw.
  • Dem Ernährungsbedarf angepasste Kost
  • Angehörigenarbeit

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • mit der Bahn bis Heidelberg Hbf. (ICE, IC, RE)
  • von Heidelberg Hbf. mit der S-Bahn S5 Richtung Sinsheim (Fahrzeit knapp 20 min.)
  • vom Bahnhof in Mauer ca. 10 Gehminuten zum Gemeindepflegehaus in der Waldstraße

Anfahrt mit dem Pkw

  • aus Richtung Frankfurt/Darmstadt bzw. Basel/Karlsruhe über die A5 bis Ausfahrt 38 Heidelberg/Schwetzingen, weiter Richtung Leimen, hier abbiegen auf L600 nach Gaiberg – Bammental, hinter Bammental rechts abbiegen auf B45 Richtung Sinsheim, in Mauer links abbiegen Richtung Ortsmitte, ca. 500 m weiterfahren auf Heidelberger Straße, dann links einbiegen in Waldstraße
  • aus Richtung Heilbronn über die A6 bis Ausfahrt 33 Sinsheim, weiter auf B 45 Richtung Neckargemünd, an Ortseinfahrt Mauer (Straßengabelung) rechts halten Richtung Ortsmitte, nach ca. 700 m rechts einbiegen in Waldstraße
      

Information

Hausflyer
Vorvertragliche Informationen
Entgeltsätze
Unterlagen für den Einzug

Qualität

Ihre Meinung ist uns wichtig
MDK Transparenz­bericht
Grüner Haken Zertifikat
Unser Pflegeleitbild