Lockerungen der Besuchsverbote in Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf ab dem 18. Mai 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeskanzlerin sowie die Regierungschef*innen der Länder haben am 6. Mai 2020 eine Lockerung der Besuchsverbote in Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf beschlossen. Diese gilt ab Montag, 18. Mai 2020. Das Land hat die derzeit noch geltenden Besuchsverbote in der Corona Verordnung in Besuchsregelungen umgewandelt. Für diese Besuchsregelungen haben wir hausspezifische Besuchskonzepte erarbeitet und mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Das Gesundheitsamt hat diese als ausreichend risikominimierend eingestuft.

Wir sind auf der einen Seite froh und erleichtert, dass damit, unter gewissen Voraussetzungen, in begrenztem Maß, Begegnungen mit nahestehenden Angehörigen ermöglicht werden. Wir sind uns auf der anderen Seite aber auch der Tatsache bewusst, dass durch jeden einzelnen Kontakt das Infektionsrisiko in den Einrichtungen steigt.

Wir sind daher dringend auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung angewiesen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich an die vorgegebenen Abläufe halten. So muss z.B. der Besuch im Vorfeld terminlich mit der Einrichtung vereinbart werden. Zudem müssen Sie vor jedem Besuch ein Formular ausfüllen  und die Hygieneregeln während Ihres Besuchs verbindlich einhalten. Hierzu haben wir das beigefügte Infoblatt erstellt.

Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, um uns alle zu schützen. Nur gemeinsam gelingt es uns, das Infektionsrisiko für  unsere Einrichtungen zu minimieren.

Sobald sich die Infektionslage zu COVID 19 ändert bzw. sich andere rechtliche Vorgaben ergeben, wird das Schutzkonzept entsprechend angepasst.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
AGAPLESION HAUS KURPFALZ

Michael Thomas                                    Christiane Findeklee 
Geschäftsführer                                     Heimleitung

Besuchsregelungen

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

Kontakte zwischen unseren Bewohnern und Ihnen sind sehr wichtig. In unserer Einrichtung leben Menschen, die unseres besonderen Schutzes bedürfen. Wir haben für Sie ein Informationsblatt zusammengestellt, auf dem wir die aktuellen Regelungen zusammengefasst haben. Falls Sie Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder sonstiger Erkältungs-zeichen, oder einen Magen-Darm-Infekt haben, können Sie unsere Einrichtung nicht betreten.Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Sars-Cov-2-Virus Infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten.
   

Terminvereinbarungen
Die Terminvereinbarungen zu Besuchen finden über Frau Müller und Frau Findeklee statt.
   

Besuchszeiten
Im Mai finden die Besuche zu den mit Frau Müller vereinbarten Terminen statt. 

Ab Juni gelten folgende Besuchszeiten:

  • Montag, Mittwoch, Freitag
    10.30–11.30 Uhr/ und 14.00–16.00 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag
    10.30–11.30 Uhr
  • Samstag
    10.30–11.30 Uhr/ und 14.00–16.00 Uhr
       

Besuchsdauer
Die Besuchsdauer ist aktuell auf 45 Minuten begrenzt.
   

Maximale Besucherzahl
2 Personen pro Besuch
   

Mitbringen von Gegenständen oder Geschenken
Bitte legen Sie diese in den an den Besucherplätzen vorgesehenen Korb, unsere Mitarbeiter bringen sie dann auf den Wohnbereich.
   

Ablauf des Besuches

  • Sie kommen zum vereinbarten Termin über den Fußweg der Physio-Praxis Hecker zum Besucherplatz.
  • Sie bringen Ihre Mund-Nasen-Bedeckung mit, die Sie über die Zeit der Besuchsdauer tragen.
  • Bitte desinfizieren Sie beim Ankommen Ihre Hände und füllen Sie den Selbstauskunftsbogen aus.
  • Unsere Mitarbeiter messen Ihnen die Temperatur.
  • Bitte setzen Sie sich an den Besucherplatz, dieser ist gekennzeichnet.
  • Ein Mitarbeiter bringt Ihren Angehörigen, dann zu Ihnen an den Besuchertisch.
  • Zwischen Ihnen und Ihrem Angehörigen ist ein Spuckschutz aus Acrylglas.
  • Unser Tisch ist so konzipiert, dass der Mindestabstand gewahrt ist.
  • Wenn Ihr Angehöriger schlecht hört, steht das Walkie-Talkie zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter erklären Ihnen die Funktion.
  • Unser Mitarbeiter sind in Ihrer Nähe und können jederzeit gerufen werden, wenn Sie den Besuch früher als vereinbart beenden.
  • Nach dem Besuch wird der Besucherplatz von unseren Mitarbeitern desinfiziert.
       

Bitte halten Sie sich an unsere Regelungen, damit wir alle gemeinsam die Bewohner, die Mitarbeiter und uns selbst durch diszipliniertes Verhalten schützen können und das Risiko einer Infektion so weit als irgendwie möglich minimieren können. 

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zu Auskünften und zur Beratung zur Seite.